Archiv der Kategorie: 4 Verkehrs- und Mobilitätssystem

Zur ganzheitlichen Optimierung des Verkehrssystems sind Innovationen am Fahrzeug und Flugzeug (Antrieb, Kraftstoff, Leichtbau, Elektronik), dessen Automatisierung bzw. Kommunikation mit sowie effiziente Nutzung von optimierter Infrastruktur (Baumaterialen, Konstruktion) notwendig. Für nachhaltigen Personen- und Güterverkehr ist F&E für eine optimierte Verkehrsplanung, Logistik, intermodale Vernetzung sowie neue Dienstleistungen, Kooperations- und Organisationsmodelle zur Verlagerung auf den ÖV und umweltfreundliche Verkehrsträger erforderlich.

4 Verkehrs- und Mobilitätssystem|4.1 Fahrzeugtechnologien|

Innovative Antriebstechnologien

Kostenoptimierung, Produktionsverfahren und technische Innovationen für Hybrid-, Batterie- und Brennstoffzellenfahrzeuge und den „Verbrennungsmotor 2050“ sowie deren Komponenten und Betriebsstrategien, Produktion, Speicherung und Anwendung von alternativen Energieträgern wie erneuerbarem Wasserstoff sowie synthetischen und Bio-Kraftstoffen, Entwicklung nachhaltiger Antriebstechnologien für Luft- und Schifffahrt.

3
3

Auf gutem Weg | Da fehlt es noch weit

4 Verkehrs- und Mobilitätssystem|4.1 Fahrzeugtechnologien|

Leichtbau

Kunststoffe, Verbundwerkstoffe, Leichtmetalle, bionische Struktur- und Materialoptimierung, Umform-, Verbindungs- und Verarbeitungsprozesse, Bauteiloptimierung, Komponenten- und Fahrzeugintegration, Recycling- und Lebenszyklusaspekte.

3
1

Auf gutem Weg | Da fehlt es noch weit

4 Verkehrs- und Mobilitätssystem|4.1 Fahrzeugtechnologien|

Optimierte Fahrzeugelektronik

Energieeffiziente Optimierung der Sensoren und Aktuatoren mit deren Steuerung, Optimierung der Gesamtfahrzeugbetriebsstrategie und der fahrzeugseitigen Komponentenentwicklung.

4
0

Auf gutem Weg | Da fehlt es noch weit

4 Verkehrs- und Mobilitätssystem|4.2 Automatisierung und Verkehrstelematik|

Automatisierung und Verkehrstelematik

Optimierte Kommunikation zwischen Fahrzeugen (V2V) und zwischen Fahrzeug und Infrastruktur (V2I), Verringerung von Staukosten (Verbesserung des Verkehrsflusses) und Unfallfolgekosten, Reduktion des Energieverbrauchs sowie der CO2-Emissionen durch homogeneren Verkehrsfluss, Nutzung von energieeffizienten Verkehrsmitteln und intermodale Vernetzung.

3
1

Auf gutem Weg | Da fehlt es noch weit

4 Verkehrs- und Mobilitätssystem|4.3 Infrastruktur|

Intelligente Infrastrukturen

Verstärktes Zusammenwirken der einzelnen Verkehrsträger, um die Mobilitätsbedürfnisse und Anforderungen bewältigen zu können, Zuverlässigkeit und Robustheit der Verkehrsträger, intermodale Vernetzung, übergreifende Information in Echtzeit.

6
0

Auf gutem Weg | Da fehlt es noch weit

4 Verkehrs- und Mobilitätssystem|4.3 Infrastruktur|

Verkehrsinfrastrukturforschung

Neue, effiziente und effektive Baumaterialien und Konstruktionen: Energie- und Ressourcenoptimierung bei der Verwendung von Massenrohstoffen wie Beton und Asphalt (Erhöhung Recyclinganteil, neue Zusammensetzung der Basismaterialien), Nutzung nachhaltiger Energiequellen: Umsetzungsmöglichkeiten zur Nutzung geothermischer Energie in dezentralen Anwendungsfällen, Untersuchung von Energiekonzepten und Energiemanagement im Stationsbau und autark betriebene Verkehrsbeeinflussungsanlagen.

1
2

Auf gutem Weg | Da fehlt es noch weit

4 Verkehrs- und Mobilitätssystem|4.4 Güterverkehr und Transportlogistik|

Nutzungs- und Systeminnovationen im Güterverkehr und der Transportlogistik

Entwicklung neuer und Optimierung bestehender Prozesse zur Bündelung/Entbündelung, Entwicklung neuer Kooperations-, Koordinations- und Sharingmodelle, Entwicklung neuer und Optimierung bestehender Dienste und Geschäftsmodelle für die Zustellung, Auslieferung und Abholung, Konzeption neuer Modelle für effiziente Infrastrukturnutzung und Flächenmanagement und zur Integration umweltfreundlicher Verkehrsträger, Entwicklung und Integration kooperativer Ladungsträgerkreislaufsysteme.

4
1

Auf gutem Weg | Da fehlt es noch weit

4 Verkehrs- und Mobilitätssystem|4.5 Personenmobilität|

Nutzungs- und Systeminnovationen in der Personenmobilität

Neue energieeffiziente Verkehrsmittel (automatisiert, teilautomatisiert) und integrierte Mobilitätsservices (modal übergreifend), neue Mobilitätslösungen im Bereich der aktiven und postfossilen Mobilität und zur Unterstützung multimodaler Lebensstile im Kontext gesamtsystemischer Energieeinsparung mit Gesamtbetrachtung von Mobilität, Wohnen, Arbeiten, Freizeit, Schaffen der erforderlichen Infrastruktur, um in der Personenmobilität den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel und aktive Verkehrsmoden (Gehen, Radfahren) zu fördern, Werkzeuge für übergreifende und integrative Planung, Prognose, Simulation, Monitoring und Evaluierung im Bereich der Raum- und Verkehrsplanung, Zielgruppenspezifische Anreizstrukturen und verkehrsökonomische Instrumente für nachhaltiges Mobilitätsverhalten im Zusammenhang mit energetischen Aspekten.

4
2

Auf gutem Weg | Da fehlt es noch weit

4 Verkehrs- und Mobilitätssystem|4.6 Luftfahrt|

Energieforschung im Anwendungsfeld Luftfahrt

Optimierung von Technologien, die der Lärm- und Schadstoffreduktion dienen (Aerodynamik, Triebwerke, Flugverfahren), Untersuchung alternativer Antriebssysteme, Verstärkte Innovationstätigkeit zur Optimierung von Wetterprognosen und Meteorologie Services, Erforschung alternativer Antriebsstoffe, deren Zusammensetzung und Auswirkungen auf die Triebwerke sowie Lebenszyklusanalysen für das Anwendungsfeld Luftfahrt.

2
2

Auf gutem Weg | Da fehlt es noch weit