5 Speicher- und Umwandlungstechnologien|5.4 PV- off grid|

Technische Ergänzung für Photovoltaikanlagen zur Notstromversorgung

1
2

Auf gutem Weg | Da fehlt es noch weit

2 thoughts on “Technische Ergänzung für Photovoltaikanlagen zur Notstromversorgung

  1. hubert fechner

    Die Beschränkung von Photovoltaik auf off-grid ist eine kleine Nische, die Beachtung finden sollte, jedoch die weit aktuelleren Themen wie die Bauwerksintegration von Photovoltaik (BIPV) bzw. auch Fragen der Netzdienlichkeit der Photovoltaik nicht überdecken sollte, die im Dokument aktuell noch komplett fehlen.
    Die BIPV sollte nicht nur als architektonische Integration gesehen werden (was freilich auch sehr wichtig und noch herausfordernd ist), sondern als möglichst optimale Integration des aus der PV erzeugten Stromes in das Energiesystems des Bauwerks bzw. der Bauwerksumgebung/Quartiere,…; womit wir bei smarten Lösungen mit Wärmepumpen, Smart Grid-fähigen HH-Geräten, der E-Mobilität bis zur Direkt E-Heizung sind, die aktuell – vor allem aufgrund der niedrigen Überstrom-Einspeisetarife – vermehrt zur Realität wird. Überdies koppelt BIPV dann auch an die bauphysikalische Forschung und die Themen der Haustechnik an (Einfluss der BIPV auf Heizung, Kühlung, Dämmung,…).

    0

    0
  2. Mühlberger Thomas

    Leider werden PV/Speichersysteme hier nur am Rande im Bezug auf Notstromversorgung erwähnt, was der Relevanz des Themas nicht gerecht wird. PV-Speichersysteme im netzgekoppelten Betrieb stehen erst am Anfang der Entwicklung und werden auf vielfältige Weise systemrelevante Funktionen bringen. Die Notstromfunktion ist dabei nur eine Funktion unter vielen.
    Forschungsbedarf ist auf jeden Fall gegeben in der weiteren Vereinfachung (Senkung der Komplexität) der Systeme und deren Integration ins Netz. Es gibt bislang keine Anreize für einen netzdienlichen Speicherbetrieb der es ermöglichen würde wesentlich mehr PV Leistung in bestehende Netze zu integrieren.

    0

    0

Kommentare sind geschlossen.